Ausverkaufter Kinosaal beim Film Syria’s Disappeared – The Case Against Assad

Gruppenbild HSG Nürnberg vorm Kino Casablanca

Bild: Amnesty International

Am 2. Mai 2019 lud die Amnesty Hochschulgruppe Nürnberg zum Themenabend über den Film „Syria’s Disappeared – The Case Against Assad“ ins Casablanca ein.

Die Veranstaltung wurde von Herr Dr. Thuselt, der am Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens an der FAU in Erlangen tätig ist, mit einem kurzen Bericht über die Situation in Syrien eröffnet. Er warnte davor trotz der Verdrängung des IS den Krieg frühzeitig als beendet zu erklären und gab zu bedenken, dass der Krieg wohl „in eine zweite Runde“ gehen wird. Anschließend wurde der Film „Syria’s Disappeared – The Case Against Assad“ von der Regisseurin Sara Afshar gezeigt, welcher von den Verschwundenen von Syrien handelt. Viele Menschen wurden seit 2011 willkürlich verhaftet und sind seitdem in den Gefängnislagern verschwunden. Die meisten Angehörigen wissen bis heute nicht was passiert ist. Der Film dokumentiert die menschenrechtswidrige Lage in Syrien und zeigt sowohl schockierende als auch berührende Szenen zugleich. Im Anschluss war den Zuschauern die Möglichkeit gegeben Sara Afshar über Skypezuschaltung Fragen zu stellen, welche sie dann ausführlich beantwortete.

Die Veranstaltung war für uns als Hochschulgruppe ein voller Erfolg, da das Kino bis auf den letzten Platz ausverkauft war und wir von den Zuschauern ausschließlich positive Resonanz bekommen haben. Durch den Abend konnten wir einige für das Thema sensibilisieren und verdeutlichten, warum Menschen aus ihrer Heimat flüchten.